Skip to main content
26. Jänner 2022 | Arbeit und Soziales, Justiz

Endlich kommt Schwerarbeiterreglung für Justizwache

FPÖ-Beamtensprecher Lausch: "Langjährige freiheitliche Forderung wird ab 2023 endlich umgesetzt!"

„Schon 2019 habe ich einen Entschließungsantrag zur Schwerarbeiterregelung für die Justizwachebeamten im Nationalrat eingebracht - jetzt erst wird von ÖVP und Grünen diese auch ermöglicht. Die Schwerarbeiterregelung ist eine Anerkennung für die Beamten, die täglich einer sehr hohen physischen und psychischen Belastung ausgesetzt sind“, so heute, Mittwoch, der freiheitliche Beamtensprecher Christian Lausch.

Arbeitsbedingungen haben sich deutlich verschärft

"Die Beamten leisten in den Justizanstalten - meistens abseits der öffentlichen Wahrnehmung - einen sehr wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit in unserem Land. Während ihres Dienstes werden sie leider immer mehr einem Risiko für Leib und Leben ausgesetzt und somit haben sich auch die Arbeitsbedingungen für die Justizwache grundlegend geändert. Vor allem jene Beamte, die im Gesperre tätig sind, werden einem weitaus größerem Gefahrenpotenzial ausgesetzt. Aus diesen Gründen ist es nun sehr wichtig, dass unsere langjährige Forderung einer Inanspruchnahme der Schwerarbeiterregelung durch Justizwachebeamte endlich im kommenden Jahr auch Realität wird“, sagte Lausch.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.