Skip to main content
18. Jänner 2022

FPÖ – Schmiedlechner: AMA-Marketing zahlte rund 150.000 Euro für Erntedankfest vom Bauernbund!

Wien (OTS) - Heute stand der Geschäftsführer der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH dem parlamentarischen Rechnungshofausschuss Rede und Antwort. Kritische Fragen stellte der freiheitliche Agrarsprecher NAbg. Peter Schmiedlechner. So wollte Schmiedlechner unter anderem wissen, warum die AMA Veranstaltungen von politischen Bünden der ÖVP mitfinanziert. „Leider konnte der Geschäftsführer keine schlüssige Antwort liefern. Es darf doch nicht sein, dass hier Geld der Landwirte für derartige Veranstaltungen verwendet wird“, zeigte Schmiedlechner kein Verständnis für ein derartiges Vorgehen.

„Das jährlich stattfindende Erntedankfest in Wien wird von der Jungbauernschaft – einer Sektion des ÖVP-Bauernbundes – organisiert. Die AMA-Marketing GmbH gab für diese Veranstaltung im Jahr 2018 45.000 Euro aus. Auch die beiden Jahre davor hat die AMA-Marketing dafür jeweils 50.000 beigesteuert“, kritisierte Schmiedlechner und weiter: „Während die Bauern sehr brav und pünktlich ihre AMA-Marketingbeiträge zahlen, bekommt der Bauernbund derartige Zuwendungen – das geht aber gar nicht. Wenn der Bauernbund noch einen Funken Anstand besitzt, dann muss er dieses Geld umgehend zurückzahlen.“

„Das AMA-Marketing sollte sich unparteiisch für die Interessen der Bauern einsetzen und sich ausschließlich dem Marketing für Österreichs Bauern zuwenden und nicht das Geld der Bäuerinnen und Bauern für politische Vereine zum Fenster rauswerfen“, betonte der FPÖ-Landwirtschaftssprecher.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.